Montag, 11. Juli 2011

Rezension " Kindsköpfe - Kriss Rudolph "




Erschienen: 11.03.2009
EAN: 9783596171873
ISBN-10: 3-596-17187-3
Seitenzahl: 304
Stilrichtung: Roman
Sprache(n): Deutsch
Erschienen bei: Fischer Taschenbuch Verlag
Einband: Taschenbuch
Preis: 8,95 € 






Inhalt

Niklas ist seit über sechs Jahren glücklich mit seinem Freund Oliver zusammen, als der auf einmal Kinder haben will. Anfangs ist Niklas wenig begeistert von der Idee. Doch als seine Schwester stirbt, kämpft er mit allen Mitteln darum, dass ihre beiden Kinder bei ihm aufwachsen dürfen. Da der leibliche Vater sich nicht meldet, leben, lieben, zanken und lachen die vier zusammen, als wäre es immer so gewesen. Doch dieses Familienglück ist eine verdammt wackelige Angelegenheit, und plötzlich droht Niklas alle(s) zu verlieren ...


Erster Satz

"Noch können wir weglaufen, es ist nicht zu spät", flehte Niklas und blieb zögerlich auf der letzten Stufe stehen.

-----------------------------------------------------------------------------------
Meinung von mir :)

Ich kann dazu einfach nur sager ein sehr schönes und auch trauriges Buch, wie ein Schwules Paar versucht kinder zu bekommen, es war nie langweilig es zu lesen erst im letzten satz wurde alles klar :)
Einfach nur süß 

-----------------------------------------------------------------------------------

Über den Autor
Kriss Rudolph hat in L.A. als Promi-Reporter gearbeitet. Er lebt und schreibt jetzt meistens in Berlin und arbeitet regelmäßig in Köln beim WDR.



Kommentare:

  1. Hört sich intressant an und ich kann mir schon denken , das in diesem Buch wohl auch einige "Probleme" erörtert werden mit denen das Paar wohl zu "Kämpfen" hat !?
    Ich werde es mal auf meine Wunschliste schieben (und ich glaube , das ich sie nie abarbeiten werde *hehe* )

    LG
    Mel

    AntwortenLöschen
  2. Huhu :)

    Ja , das mit dem Vater hatte ich im Verdacht aber auch , das die beiden "beziehungsmäßig" wohl damit zu kämpfen haben .... stelle es mir für eine Beziehung recht schwer vor , wenn so auf einmal aus dem nix 2 Kinder da sind um die man sich tag ein und tag aus kümmern muß...vorallem wenn es nicht die eigenen sind ( also , das ist jetzt meine Vermutung...wie es in der wirklichkeit ist oder wäre , kann ich ja schlecht sagen) :))

    AntwortenLöschen
  3. Erstmal: natürlich komm' ich Dich auch besuchen, danke für deinen netten Eintrag auf meinem Blog (http://lesesofa.blogspot.com)
    Also das Buch hier (Kindsköpfe) hört sich gut an - stand selbst schon mal davor und hab auch irgendwo schon mal was drüber gehört. Jetzt hab ich beschlossen, dass ich das auf meine Wunschliste schmeiss' ...also danke für den Tipp! :)
    LG die Lene

    AntwortenLöschen