Sonntag, 26. Juni 2011

Rezension " Der Märchenerzähler - von Antonia Michaelis "


Erschienen: 01.02.2011
EAN: 9783789142895
ISBN-10: 3-7891-4289-1
Seitenzahl: 448
Altersempfehlung: ab 12
Sprache(n): Deutsch
Erschienen bei: Oetinger
Einband: gebunden
Preis: 16,95 €



Inhalt

Geliebter Mörder? Atemlos spannend - ein Meisterwerk von Antonia Michaelis Abel Tannatek ist ein Außenseiter, ein Schulschwänzer und Drogendealer. Wider besseres Wissen verliebt Anna sich rettungslos in ihn. Denn es gibt noch einen anderen Abel: den sanften, traurigen Jungen, der für seine Schwester sorgt und der ein Märchen erzählt, das Anna tief berührt. Doch die Grenzen zwischen Realität und Fantasie verschwimmen. Was, wenn das Märchen gar kein Märchen ist, sondern grausame Wirklichkeit? Was, wenn Annas schlimmste Befürchtungen wahr werden?



Erster Satz:

Blut.
Überall ist Blut. An seinen Händen, an ihren Händen, auf seinem Hemd, seinem Gesicht, auf den Fliesen, in Schlieren verschmiert, auf dem kleinen runden Teppich, es tränkt ihn, dunkel, schwarz beinahe, der Teppich war einmal blau, er wird nie mehr blau sein.
-----------------------------------------------------------------------------------

Meinung von mir :)

Anna verliebt sich in den Außenseiter Abel, der von allen nur "Der Kurzwarenhändler" genannt wird. Erst kommt sie nicht an ihn ran, doch dann werden sie freunde und er öffnet sich gegenüber Anna immer mehr und sie erfährt einiges über sein Leben. Er lebt mit seiner kleinen Schwester Micha in einer Hochhaussiedlung, doch Anna weiß nie wo die Mutter von Abel ist. Mit spannung lauscht sie den Märchen, die Abel seiner Schwester erzählt. Doch es sind nicht nur Märchen sie entsprechen auch der Warheit.
Ich habe noch nie so ein gutes Buch gelesen, es ist einfach was besonderes.
Unglaublich spannend und gefühlvoll.
Einfach nur empfehlenswert.

-----------------------------------------------------------------------------------
Über die Autorin

Antonia Michaelis wurde 1979 in Kiel geboren und verbrachte die ersten beiden Jahre ihres Lebens in einem kleinen Dorf an der Ostsee. Ihre Kindheit und Jugend verlebte sie mit zwei freundlich-verrückten Eltern und verschiedenen Katzen in Augsburg, wo sie anfing, Geschichten zu erfinden.
Nach dem Abitur verließ Antonia Michaelis Deutschland und ging für ein Jahr nach Südindien. Dort arbeitete sie an einer Schule bei Madras als Lehrerin für Englisch, Kunst und Schauspiel.
Zahlreiche Reisen führten sie unter anderem in die Türkei, nach Peru, Ghana, Indien und England. Hier ließ sie sich inspirieren von der englischen Literaturgeschichte, die sie in ihrem ersten großen Kinderroman Die wunderliche Reise von Oliver und Twist verarbeitete. Nach ihren Erfolgen mit Tigermond und Das Geheimnis des 12. Kontinents, kam auch ihr Titel Drachen der Finsternis bei den Kritikern gut an. Dies liegt auch an ihrer wunderbar-spielerischen Sprache, die aus jedem ihrer Romane ein spannendes und bewegendes Erlebnis macht.
Heute lebt die Autorin zusammen mit ihrem Mann und Tochter Alva im Nordosten Deutschlands.

Kommentare:

  1. Schöne Rezension. Das Buch steht auf meine Wunschliste. LG diti

    AntwortenLöschen
  2. klar schau ich auch bei dir vorbei ;) gerade mal als leser eingetragen!

    das buch muss ich mir auch uuuuunbedingt kaufen! ich glaub die tage ;)

    lg

    AntwortenLöschen
  3. das buch ist genial :)
    aber bei der altersempfehlung von 12 kann ich rein garnicht zustimmen, frühestens 14 :)

    AntwortenLöschen